Am 50. Tag nach Ostern oder am 10. Tag nach Christi Himmelfahrt erlebten die Apostel eine ganz besondere Frequenzerhöhung.

Diese Frequenzerhöhung wirkte wie eine Einweihung.

Es geschah an Pfingsten, die Ausgiessung des Heiligen Geistes über die Apostel.

„Und als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle an einem Ort beieinander. Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus in dem sie sassen. Es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer und setzten sich auf einen jeden von ihnen. Sie wurden erfüllt vom Heiligen Geist und fingen an zu predigen in anderen Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.“

Apostelgeschichte 2, 1-6 Luther

Wer AUNDA kennt – erkennt hierbei eine kraftvolle Ähnlichkeit.

Mir (Claudia Ruckstuhl mit 20 Jahren AUNDA Erfahrung) kommt es vor, als ob es sich hierbei um eine Einweihung für die Apostel gehandelt hatte, wobei sie von den göttlichen Flammen erfüllt wurden und ihr Bewusstsein dadurch erweitert wurde. Ähnlich wie bei der Annahme der Frequenzerhöhung bei AUNDA lernt der Mensch, sich mit dem Göttlichen zu verbinden um sich neu zu fokussieren. Das Göttliche erfüllt die Herzen der Menschen, ihre Seelen werden zutiefst genährt, der Fokus auf das Höchste gelegt und es dürfen dabei „wahre Wunder“ geschehen. Der Heilige Geist wirkt durch alles. Der Fokus liegt nicht bei der Konfession, sondern bei der wahren göttlichen Begegnung.

Wie einst Jesus sagte: „Es geschehe nach deinem Glauben.“


Die Apostel waren diejenigen, welche ihre Seelen erhoben, um zu schauen aus der höheren Perspektive.

Das gewaltige Brausen, ein klares Zeichen Gottes Gegenwart, liess ihre Herzen öffnen um zu empfangen den kraftvollen Feuerimpuls.

Man ist vom Herzen zutiefst berührt wenn diese grossartige Sehnsucht Wirklichkeit wird. Die Annahme dieser göttlichen Frequenzen bewirkten bei den Aposteln eine deutliche Herzöffnung, Herzensbereitschaft und eine Herzensausdehnung. Die wahrlich erkannte Herzensbotschaft in die Welt tragen, die göttliche Botschaft in die Herzen der Menschen legen, durch die Kraft der Erkenntnis, der Weisheit und des Wortes, das macht Unglaubliches fühlbar und sichtbar.

Sich öffnen für die Wunder, das Göttliche im Innern erfühlen, sowie das innere Aufleben der Sonne im Herzen, welches nach aussen strahlen will.

Wir dürfen uns diesem Geschehen hinwenden, dürfen durch AUNDA unsere menschlichen Frequenzen erhöhen und ausdehnen, um die Weisheit zu erlangen. Die sieben Lehren von Attilio Ferrara zeigen den klaren und einfachen Weg dahin.

Unglaublich dankbar sind jene, die diesen Bewusstseinsweg gefunden haben und sich in diese Herzensrichtung ausbilden lassen. Dabei erfolgt ständig mehr Klarheit für das eigene Leben, mehr Leichtigkeit und Lebensfreude. Mit jeder Lehre wird es leichter, der Fokus hin zum Göttlichen wird fühlbar bei jeder Frequenzerhöhung.

Darum ist das Pfingstfest ein wundersames Fest. Die Befreiung des Alten und die Erneuerung des Menschen. So steht es auf unserer Webseite.

AUNDA macht genau dies. Altes wird befreit, Musterauflösung A ist dabei ein grossartiges Werkzeug, die Frequenzen werden erhöht, immer mehr Licht strömt in den AUNDA Heiler hinein und die Leichtigkeit des Lebens darf wahrlich gelebt werden mit einem grossen Licht in sich, welches sich magnetisch ausbreitet.

Ringen wir nach Freiheit, erheben wir unser Bewusstsein, fokussieren wir uns auf die göttlichen Lichtannahmen. = Das ist AUNDA.

Zitat Rudolf Steiner, vor 100 Jahren: “ Es kommt eine Zeit, da werden die Frequenzen der Menschen von Herz zu Herz erhöht.“

Lassen wir uns entzünden vom göttlichen Impuls des Heiligen Geistes. Heilen wir die Angst, die aus einem gespaltenen Geist hervorruft, wenden wir uns dem Heiligen Geiste hin, dem weiblich Göttlichen, welche das Wahre vom Falschen vermag erkennen und trennen.

Das reine Göttliche ist im Geiste.

Deshalb kommt der Geist in den Körper und daraus entsteht die Seele. Lassen wir die Sonne in unseren Herzen gebären.

Herzensweisheit, (weitergegeben beim AUNDA Mentoring an Pfingsten), von Claudia Ruckstuhl, AUNDA Botschafterin und Autorin

AUNDA Zentrum Bodensee